SEED.STREAM

Eine Abkürzung im biopharmazeutischen Upstream-Prozess!

SEED.STREAM von Single Use Support beschreibt die nächste Generation der Zellkulturenintensivierung – in anderen Worten, den Prozess zur Steigerung der Inokulation und des Seed Train im sogenannten Upstream während des biopharmazeutischen Fertigungsprozesses jeglichen Umfangs – durch von Single Use Support entwickelte Technologien.

Während des Upstreams, der ganz zu Beginn des Fertigungsprozesses für biopharmazeutische Präparate steht, werden Zellen innerhalb von rund 5 Wochen von 1 ml auf 2000 L Umfang hochgezüchtet. Wenn es um die Ausschöpfung des vollen Potenzials in Sachen Zellwachstum geht, gibt es zahlreiche Tücken und mögliche Stolpersteine hinsichtlich Sterilität und angemessener Zellperfusion zu beachten.

Die Intensivierung des Seed Train stellt eine Möglichkeit dar, das wiederholte „Zurück auf null“ mit 1 ml zu umgehen und stattdessen von den bereits erweiterten Zellen in Bioreaktoren zu profitieren.

Und genau hier setzt SEED.STREAM, die nächste Generation der Intensivierung des Seed Train, an.

Die äußerst empfindlichen Zellen erfordern fortschrittliche automatisierte und reglementierte Prozesse sowie eine hohe Kryokonservierung bei hoher Zelldichte, um

  • die Sterilität bei Prozessen in einem geschlossenen System sicherzustellen,
  • manuelles Handling zu vermeiden;
  • umweltschutztechnische Anforderungen am Produktionsort zu reduzieren,
  • die Produktionsgeschwindigkeit zu erhöhen,
  • die Bedienung vor Ort zu vereinfachen und
  • Betriebskosten während eines sich wiederholenden Upstream-Prozesses einzusparen.

Wenn Sie eine schöne Blumen züchten wollen, verwenden Sie schlussendlich auch Setzlinge, anstatt einfach Samen auszuwerfen.

MANUFACTURER CELL BANK
SEED TRAIN